Firefox: Lesezeichen sichern und wiederherstellen

Hier mal eine Beschreibung wie man beim Firefox seine Lesezeichen sichern und wiederherstellen kann, z.B beim Umzug auf einen neuen PC.

Vorneweg: Ich rate davon ab, bei einem Umzug auf ein neues System auf die Firefox Synchronisierungsfunktion „Sync“ zu setzten. Sollte die Synchronisation aus welchen Gründen auch immer nicht funktionieren, sind die Lesezeichen unter Umständen verloren, wenn man keinen Zugriff mehr auf sein altes System hat.

Zumal das Anlegen einer Sicherung der Lesezeichen generell sehr sinnvoll ist, man denke nur an Diebstahl, Festplattendefekte, Ransom-Ware oder ähnliches.

Es gibt im Prinzip drei verschiedene Wege die Lesezeichen zu sichern und wiederherzustellen, mit drei auch etwas unterschiedlichen Endergebnissen.

Weg 1: Die Sichern/Wiederherstellen Methode

Dazu geht man in die Lesezeichen Verwaltung (STRG+Umschalt+B), und wählt oben in der Menüleiste „Importieren und Sichern“.

Dort wählt man „Sichern“.

Firefox erzeugt nun eine Sicherungsdatei der Lesezeichen im .json Format. Diese Datei sichert man sich, idealerweise auf einem USB-Stick.

Um diese Sicherungsdatei nun in eine andere Firefox Installation, z.B. auf einem neuen PC zu bekommen, geht man wieder in die Lesezeichen Verwaltung (STRG+Umschalt+B), und wählt oben in der Menüleiste „Importieren und Sichern“.

Nun wählt man „Wiederherstellen“, und wählt die gesicherte .json Datei aus.

Resultat: Firefox löscht alle auf dem System vorhandenen Lesezeichen, und ersetzt sie durch die Lesezeichen der Sicherung. Die Chronik der besuchten Seiten wird nicht übertragen.

Dieser Weg ist also nicht geeignet falls man eine bereits existierende Lesezeichen-Sammlung mit Lesezeichen eines anderen Systems ergänzen will, oder gar Lesezeichen aus mehreren Firefox Installationen zusammenlegen will.

Dazu braucht man den

Weg 2: Die Importieren/Exportieren Methode

Dazu geht man ebenfalls in die Lesezeichen Verwaltung (STRG+Umschalt+B), und wählt oben in der Menüleiste „Importieren und Sichern“.

Hier wählt man nun „Lesezeichen nach HTML exportieren“.

Firefox erzeugt nun eine Sicherungsdatei der Lesezeichen im .html Format. Diese Datei sichert man sich, idealerweise auf einem USB-Stick.

Um diese Sicherungsdatei nun in eine andere Firefox Installation, z.B. auf einem neuen PC zu bekommen, geht man wieder in die Lesezeichen Verwaltung (STRG+Umschalt+B), und wählt oben in der Menüleiste „Importieren und Sichern“.

Nun wählt man „Lesezeichen von HTML importieren“, und wählt die gesicherte .html Datei aus.

Resultat: Die gesicherten Lesezeichen werden zu den bereits existierenden Lesezeichen hinzugefügt. Dabei kann es zu Duplikaten kommen. Die Chronik der besuchten Seiten wird nicht übertragen.

Auf diesen Weg kann man also auch Lesezeichen Sammlungen aus verschiedenen Firefox-Installationen zusammenlegen.

Weg 3: Sichern und übertragen der Lesezeichen Datei „places.sqlite“

Während Weg 1 und 2 mit Firefox „Bordmitteln“ durchgeführt werden können, läuft Weg 3 über das Betriebssystem, und Firefox muss dabei sogar geschlossen sein.

Im Firefox Profilordner befindet sich die Datei places.sqlite. In dieser Datei sind die Lesezeichen, aber auch die Chronik der besuchten Seiten enthalten.

Hilfe: Den Profilordner finden (klick)

Diese Datei wird nun auf einen USB-Stick gesichert.

Auf dem neuen System wird die Datei dann in den Profilordner kopiert, die bereits vorhandene places.sqlite wird dabei überschrieben. Wichtig: Falls Firefox neu Installiert wurde, muss er mindestens einmal gestartet werden, damit ein Profilordner angelegt wird.

Resultat: Sowohl die Lesezeichen, als auch die Chronik der besuchten Seiten wird auf das neue System übertragen. Vorhandene Lesezeichen werden gelöscht.

Da auch hier die bereits vorhandenen Lesezeichen gelöscht werden, und der einzige Vorteil die Übertragung der Chronik ist, besteht eigentlich kein Grund für diesen Weg, der dazu noch aufwändig ist.

 

So, ich hoffe das war einigermaßen hilfreich, wenn ihr Anmerkungen habt, ab damit in die Kommentare.

 

Firefox für Android 3 Honeycomb .apk Downloadlink

Firefox für Android benötigt nun seit einiger Zeit Android 4.0.3 zur Installation.

Falls jemand aber tatsächlich Firefox noch auf einem Android  3 Honeycomb Gerät installieren will: Version 45.0.2 ist die letzte darauf lauffähige Version.

Natürlich hat sich seitdem eine Menge getan, sowohl was die Funktionen, als auch was geschlossene Sicherheitslücken betrifft. Das sollte man sich bewusst machen.

Downloadlink: http://ftp.mozilla.org/pub/mobile/releases/45.0.2/android-api-11/de/fennec-45.0.2.de.android-arm.apk

Diese Firefox Version sollte bei allen Android 3 Unterversionen laufen, also 3.0 bis 3.2.1

Firefox für Android 2.3 Gingerbread .apk Downloadlink

Firefox für Android benötigt nun seit einiger Zeit Android 4.0.3 zur Installation.

Falls jemand aber tatsächlich Firefox noch auf einem Android 2.3 Gingerbread Gerät installieren will: Version 47 ist die letzte darauf lauffähige Version.

Natürlich hat sich seitdem eine Menge getan, sowohl was die Funktionen, als auch was geschlossene Sicherheitslücken betrifft. Das sollte man sich bewusst machen.

Downloadlink: http://ftp.mozilla.org/pub/mobile/releases/47.0/android-api-9/de/fennec-47.0.de.android-arm.apk

Diese Version sollte auf allen 2.3 Gingerbread Unterversionen laufen, also 2.3 bis 2.3.7

Firefox für Android 2.2 Froyo .apk Downloadlink

Firefox für Android benötigt nun seit einiger Zeit Android 4.0.3 zur Installation.

Falls jemand aber tatsächlich Firefox noch auf einem Android 2.2 Froyo Gerät installieren will: Version 31.3 ist die letzte darauf lauffähige Version.

Natürlich hat sich seitdem eine Menge getan, sowohl was die Funktionen, als auch was geschlossene Sicherheitslücken betrifft. Das sollte man sich bewusst machen.

Downloadlink: http://ftp.mozilla.org/pub/mobile/releases/31.3.0esr/android-armv6/multi/fennec-31.3.0esr.multi.android-arm-armv6.apk

Die Firefoxinsel Hauptartikel

Auch wenn ich hier auf der Firefoxinsel mehr oder weniger regelmäßig Beiträge veröffentliche, so habe ich doch ein paar „Hauptartikel“, die mit Abstand am häufigsten aufgerufen werden, und die ich auch soweit wie möglich immer Aktuell halte.

Aber ich hoffe natürlich das ihr auch mit den anderen Beiträgen euren Spass habt 🙂

Herzlich willkommen auf der Firefoxinsel.

Firefox Update 50.0.2 schließt schwere Sicherheitslücken, schnelles Update angeraten!

In den letzten zwei Tagen hat Firefox gleich zwei Updates herausgebracht, die Sicherheitslücken im Firefox schließen.

Die aktuelle Version 50.0.2 schließt dabei eine schwere Lücke, die erst einen Tag zuvor bekannt wurde.

Das Update sollte so schnell als möglich eingespielt werden.

Download auf http://www.mozilla.com

Auch für Android wurden neue Versionen herausgebracht:

https://firefoxinsel.wordpress.com/2015/12/18/firefox-ohne-play-store-installieren-apk-downloadlinks/

Adressleiste funktioniert nicht bei Firefox 50?

Seit dem Erscheinen von Firefox 50 häufen sich hier die Zugriffe auf meinen Artikel „Adressleiste funktioniert nicht bei Firefox 39, hier die Lösung.

Offensichtlich gibt es bei Firefox 50 ein Problem mit der Adressleiste, und auch im Forum von Camp-Firefox gibt es Hinweise darauf.

Momentan sieht es so aus das die Probleme durch eine Erweiterung verursacht werden, und in Verdacht seht vor allem „New Tab from Location Bar“.

Update: Die Erweiterung „InstantFox“ verursacht ebenfalls Probleme.

Schaut bitte ob es für diese Erweiterung ein Update gibt, welches das Problem behebt:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/new-tab-from-location-bar/

Wenn nicht, dann hilft solange nur ein Deaktivieren der Erweiterung über die Add-On Verwaltung.

Und bitte gebt ein Feedback in den Kommentaren ob es bei euch geholfen hat.

Firefox Release-Kalender für 2017

So, 2017 ist schon in Schlagweite, Zeit für den „Releasekalender 2017.“

Was gibts dazu zu sagen? Nun, Mozilla hat dieses Jahr den festen 6 Wochen Rhythmus für neue Versionen abgeschaft, und einen „flexibleren“ Zeitrahmen, so zwischen 6 bis 8 Wochen, eingeführt.

Und während nun jahrelang die 6 Wochen kein Problem waren, und die geplanten Zeitpunkte eigentlich immer eingehalten wurden, gab es dieses Jahr mit dem neuen System auch gleich mal ein paar Verschiebungen.

Naja, soviel halt zu flexibel…

OK, lets go:

  • Firefox 51 – 23. Januar
  • Firefox 52 – 6. März (ist auch ESR Version 52)
  • Firefox 53 – 19. April
  • Firefox 54 – 13. Juni
  • Firefox 55 – 7. August
  • Firefox 56 – 2. Oktober
  • Firefox 57 – 28. November

Mal schauen wie viele davon auch am geplanten Datum rauskommen.

Firefox „Aurora“ für Android jetzt auch im Google Play Store

Seit geraumer Zeit ist die Entwicklung von Firefox in vier Entwicklungszweige aufgeteilt: Release, Beta, Aurora und Nightly.

Bisher war es bei Firefox für Android so, dass die Release- und die Betaversionen über den Google Play Store heruntergeladen werden konnten, die Aurora- und Nightlyversionen jedoch direkt aus Installationsdateien auf dem Gerät installiert werden mussten.

Um mehr Nutzer dazu zu bringen, die Aurora Versionen zu nutzen, hat Mozilla diese nun auch über den Play Store verfügbar gemacht.

Das ganze findet sich unter dem Namen:

Firefox Aurora for Developers (Unreleased)

im Playstore, Anbieter ist natürlich Mozilla.

Nun sollte man wissen, das in den Aurora und Nightlyversionen teilweise ganz heftig geschraubt wird, und Bugs da mehr oder weniger an der Tagesordnung sind. Es bring also relativ wenig sich die Aurora Version zu installieren, und sich dann nur über ein unfertiges Produkt aufzuregen. Wer sich die Aurora installiert, sollte auch Willens sein, Bugs auf Bugzilla zu melden. Dazu ist der ganze Kram nämlich da. Ich selbst nutze die Nightly Version, und merke das es teilweise ganz schön lange dauern kann bis Mozilla über einen Bug informiert wird (ich mache das auch nicht immer gleich, sondern warte ein paar Tage um zu sehen wie es sich entwickelt, und auch um am besten gleich ganz genau melden zu können wann und wie der Bug auftritt), und wenn Mozilla dann informiert ist, dauert es noch bis sie wissen woran es liegt, und dann muss es noch gefixed werden, und das kann WOCHEN dauern, und in dieser Zeit nutzt man halt ein fehlerhaftes Produkt.

Darüber sollte man sich im klaren sein.

Firefox Aurora im Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=org.mozilla.fennec_aurora&hl=de

Bugzilla: https://bugzilla.mozilla.org/

Und natürlich lassen sich alle Firefox Entwicklungszweige auch weiterhin direkt über .apk Dateien installieren, ohne den Google Play Store:

https://firefoxinsel.wordpress.com/2015/12/18/firefox-ohne-play-store-installieren-apk-downloadlinks/